Koroni | Κορώνη ... ein romantisches Fischerdorfdeutsch english   

Koroni | ΚορώνηKoroni

Auf den folgenden Seiten möchte ich euch Koroni vorstellen, ein wunderschönes kleines Fischerdorf auf der Halbinsel Peloponnes in Griechenland. Koroni liegt ca. 50 km südlich von Kalamata und ca. 30 km östlich von Methoni. Wunderschön bettet sich das kleine Fischerdorf in eine Bucht an der Ostküste der messinischen Halbinsel. Koroni ist in Form eines Amphitheaters erbaut und bietet einen zauberhaften Ausblick auf den Messinischen Golf und den eindrucksvollen Berg Taygetos. Das Landschaftsbild rund um Koroni wird durch große Olivenbaumplantagen bestimmt. Milde, regenreiche Winter und heisse, trockene Sommer bestimmen das reizvolle Klima. Das kleine malerische Dorf liegt auf dem Rücken einer Landzunge, die in den Messinischen Golf hinausragt.

Koroni in Zahlen

Koroni besteht insgesamt aus 10 kleineren Dörfern. Diese sind Charokopio (Χαροκοπιό), Vasilitsi (Βασιλίτσι), Chrysokellaria (Χρυσοκελλαριά), Falanthi (Φαλάνθη), Akritochori (Ακριτοχώρι), Kaplani (Καπλάνι), Vounaria (Βουνάρια), Iameia (Υάμεια), Kombi (Κόμποι). Weitere Informationen hierzu findet ihr unter Ortschaften. Zur Zeit können 5.423 Einwohner Koroni als ihr Heimat bezeichnen. Seit 2011 gehört das kleine Fischerdorf zum Gemeindebezirk der Gemeinde Pylos. Bis Ende 2010 war Koroni Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde.

Adresse
Telefon
Fax
Einwohner
Größe
Ortschaften
Geografische Koordinaten
Höhe über dem Meer
Bevölkerungsdichte
24004 Koroni, Messinias, Greece
+30 27250 22221 und +30 27250 22500
+30 27250 22224
5.423
105.163 ha
10
36° 48′ N, 21° 57′ O
0 bis 60 m
48,2 Ew./km²

Koroni ist offizieller Repräsentant der mediterranen Diäten

Die Unesco hat die mediterrane Diät zum kulturellen Welterbe erklärt und Koroni ist – neben 3 anderen Städten des Mittelmeerraums -offizieller Repräsentant. Mehr dazu in diesem Artikel.

Karettschildkröten (Caretta) in Koroni

Koroni wird jedes Jahr in den Sommermonaten von den Caretta Schildkröten besucht. Sie legen am Zaga- und am Memi-Beach Ihre Eier in Nestern im Sand ab. Die Nester werden im Rahmen eines internationalen Forschungs- und Schutzprojektes von Studenten aus aller Welt beobachtet und geschützt. Aus diesem Grund ist es verboten, in der Eierablagezeit von Juni bis September am Stand Feuer zu machen. 

 
Quelle: http://www.archelon.gr

24004 Koroni  •  Messinias  •  Greece

Besucherzaehler